Dr. Dorothee Arlt

Oberassistentin, Dr.

Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft

Telefon
+41 31 631 38 48
Telefon 2
+41 31 631 48 11
E-Mail
dorothee.arlt@ikmb.unibe.ch
Büro
A 123
Postadresse
Universität Bern
Institut fuer Kommunikations- und Medienwissenschaft
Fabrikstrasse 8
3012 Bern
Schweiz

Dorothee Arlt ist seit 2013 Oberassistentin am Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft. Sie unterrichtet Vorlesungen und Seminare zu Inhalten, Rezeption und Wirkung medialer Kommunikation und betreut Bachelorarbeiten. Im Frühjahrssemester 2017 vertritt Dorothee Arlt die Assistenzprofessur Politische Kommunikation am Institut für Publizistikwissenschaft und Medienforschung an der Universität Zürich.

Dorothee Arlt studierte „Angewandte Medienwissenschaft“ an der Technischen Universität Ilmenau (2001-2007, Diplom).  Nach ihrem Studium war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft in den Fachgebieten  Medienkonzeption/Medienpsychologie (2007-2009) und Empirische Medienforschung/Politische Kommunikation (2009-2013) tätig. Sie und promovierte zum Thema  „Laufzeitverlängerung von Atomkraftwerken  – Nein, Danke!?“ – eine kommunikationswissenschaftliche Studie zum Einfluss medialer Kommunikation auf Einstellungen zur Atomkraft.

In ihrer Forschung beschäftigt sie Dorothee Arlt mit Inhalten, Rezeption und Wirkung medialer Kommunikation mit Fokus auf Politik, Energie und Klimawandel. Der Schwerpunkt ihrer aktuellen Forschungsaktivitäten liegt auf der Untersuchung der Bedingungen und Folgen politischer Kommunikation und Partizipation im Spannungsfeld zwischen Online- und Offline-Welt. Konkret beschäftige sich Dorothee Arlt derzeitig mit der Beziehung zwischen der Wahrnehmung der Qualität medialer Berichterstattung, politischen Einstellungen und Partizipation.

Publikationen
2018 Arlt, D., & Wolling, J. (2018, accepted for publication). Bias wanted! Examining people’s information exposure, quality expectations and bias perceptions in the context of the refugees’ debate among different segments of the German population. Communications – the European Journal of Communication Research.
2017

Arlt, D. (2017). Communication behavior and protest participation in the refugee debate: The role of personal conversations, mass media and social media usage in citizen participation. Studies in Communication | Media (SCM), 6(1), 81–94. doi:10.5771/2192-4007-2017-1-81  http://www.scm.nomos.de/archiv/2017/heft-1/

2016 Metag, J., & Arlt, D. (2016). Das Konstrukt Themenverdrossenheit und seine Messung. Theoretische Konzeptualisierung und Skalenentwicklung. Medien & Kommunikationswissenschaft, 64(4), 542-563.
2016 Arlt, D. & Wolling, J. (2016): The Refugees: threatening or beneficial? Exploring the effects of positive and negative attitudes and communication on hostile media perceptions. Global Media Journal, 6(1): 1-21.
2016 Schmid-Petri, H. & Arlt, D. (2016): Constructing an illusion of scientific uncertainty? Framing climate change in German and British print media. Communications – the European Journal of Communication Research, 41(3):265–289.
2016 Arlt, D., & Wolling, J. (2016). Fukushima effects in Germany? Changes in media coverage and public opinion on nuclear power. Public Understanding of Science, 25(7), 842-857.
2016 Häussler, T., Arlt, D., Schmidt, F. & Adam, S. (Hrsg.) (2016). Thematic section: Contexts and their consequences: approaches, challenges and results of comparative communication and media research. Studies in Communication Sciences, 16(1): 52-53.
2016 Häussler, T., Schmid-Petri, H., Adam, S., Reber, U. & Arlt, D. (2016). The Climate of Debate. How Institutional Factors Shape Legislative Discourses on Climate Change. A Comparative Framing Perspective. Studies in Communication Sciences, 16(1): 94-102.
2016 Arlt, D. & Wolling, J. (2016). Die Syrer, die Medien und wir. In: Die ZEIT, Nr. 19, 28. April 2016, S. 44.
2015 Wolling, J. & Arlt, D. (2015): Informieren und Framen. Zum Einfluss der Medienberichterstattung auf Vorstellungen und Einstellungen zur Energiewende in Deutschland. In: Schäfer, M.S., Kristiansen, S. & H. Bonfadelli (Hrsg.), Wissenschaftskommunikation im Wandel (pp. 288-314). Köln: Herbert von Halem.
2015 Arlt, D. (2015): Rezension zu Fawzi, N.: Machen Medien Politik? Medialisierung der Energiepolitik aus Sicht von politischen Akteuren und Journalisten. Baden-Baden: Nomos. In: Publizistik, 60(3): 355-357.
2014
Wolling, J. & Arlt, D. (Hrsg.) (2014). Fukushima und die Folgen. Medienberichterstattung, Öffentliche Meinung, Politische Konsequenzen (NEU - Nachhaltigkeits-, Energie- und Umweltkommunikation, Bd. 2). Ilmenau: Univ.-Verl. Ilmenau. Online verfügbar: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2014100062
2014 Arlt, D., & Wolling, J. (2014). Fukushima-Effekte in Deutschland? Die Reaktorkatastrophe als Ursache von Veränderungen in der Berichterstattung und in der öffentlichen Meinung über die Atomenergie. In J. Wolling & D. Arlt (Eds.), Fukushima und die Folgen. Medienberichterstattung, Öffentliche Meinung, Politische Konsequenzen (pp. 269-296). Ilmenau: Univ.-Verl. Ilmenau.
2014
Zeller, F., Arlt, D., & Wolling, J. (2014). Emotionalisierte Berichterstattung? Wie die Presse in Großbritannien, den USA und Deutschland über die Folgen des Erdbebens und des Tsunamis in Japan berichtete. In J. Wolling & D. Arlt (Eds.), Fukushima und die Folgen. Medienberichterstattung, Öffentliche Meinung, Politische Konsequenzen (pp. 183-209). Ilmenau: Univ.-Verl. Ilmenau.
2014 Wolling, J. & Arlt, D. (2014): Ein Erdbeben und seine (politischen) Folgen. In: Wolling, J. & D. Arlt (Eds.), Fukushima und die Folgen - Medienberichterstattung, Öffentliche Meinung, Politische Konsequenzen. Ilmenau: Univ.-Verl. Ilmenau, S. 9-27.
2013 Arlt, D. (2013): Laufzeitverlängerung von Atomkraftwerken – Nein, Danke!? Der Einfluss medialer Kommunikation auf Einstellungen zur Atomkraft. In: Wolling, J., Bonfadelli, H., Schäfer, M. S. & O. Quiring (Hrsg.): Nachhaltigkeits-, Energie-,  und Umweltkommunikation (Band 1). Ilmenau: Univ.-Verl. Ilmenau. http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2013000440
2013 Porten-Cheé, P., Arlt, D. & Wolling, J. (2013): Informationssuche zwischen Energiepolitik und Energie-spartipps. Einstellungs-Verhaltens-Relationen als Erklärungsfaktoren der aktiven Suche nach energiebezogenen Informationen. Medien & Kommunikationswissenschaft 62 (2) 183-201.
2013 Wolling, J. & Arlt, D. (2013): Smart Metering in den Medien und im Urteil der Öffentlichkeit. In: Westermann, D., Döring, D. &  P. Bretschneider (Hrsg). Smart Metering zwischen technischer Herausforderung und gesellschaftlicher Akzeptanz – Interdisziplinärer Status Quo. Ilmenau: Univ.-Verl. Ilmenau, S. 17-60. Download des Buchs
2012
Arlt, D., Kuhlmann, C. & Wolling, J. (2012): Ökologische Vorbilder? Die Wirkung medialer Darstellung ökologischen Handelns auf die Handlungsbereitschaft der Rezipienten. SCM 1 (3-4): 411-442.
2012
Arlt, D. & Wolling, J. (2012): Die Presseberichterstattung über die Weltklimakonferenz in Kopenhagen. Normative Anforderungen und empirische Befunde. SCM 1 (2): 283-297. Download des Artikels
2012
Novitskiy, A., Arlt, D., Wolling, J. & D. Westermann (Hrsg.) (2012): Freileitungen oder Erdkabelleitungen? Eine Metastudie über die Kriterien und Ergebnisse von Untersuchungen zum Netzausbau. Ilmenau: Univ.-Verl. Ilmenau. Download der Metastudie
2012
Arlt, D. (2012): Rezension zu Neverla, I. & M.S. Schäfer (Hrsg.): Das Medien-Klima. Fragen und Befunde der kommunikationswissenschaftlichen Klimaforschung. Wiesbaden: VS Verlag. In: Publizistik, 57(4): 480-481.
2012
Arlt, D. & Wolling, J. (2012): Nachhaltige Energieversorgung aus der Sicht der Bürger. Eine repräsentative Panel-Befragung aus den Jahren 2009, 2010 und 2011. In: Tagungsband des Power and Energy Student Summit 2012, Ilmenau 19.- 20. Januar 2012; S. 81-83.
2011
Arlt, D. & Wolling, J. (2011): Einstellungswandel durch Fukushima? Individuelle Veränderungen der Einstellungen zur Atomenergie nach dem Reaktorunfall in Fukushima. In: Energiewirtschaftliche Tagesfragen 12: 46-49. 
2011
Arlt, D. & Wolling, J. (2011): Energiebewusstsein 2011. Ergebnisse einer repräsentativen Bevölkerungsumfrage in Thüringen zu energiebezogenen Einstellungen und Verhaltensweisen. Ilmenau. > Download der Ergebnisbroschüre
2011
Arlt, D. & Wolling, J. (2011): Energiebewusstsein 2010. Ergebnisse einer repräsentativen Bevölkerungsumfrage in Thüringen zu energiebezogenen Einstellungen und Verhaltensweisen. Ilmenau. > Download der Ergebnisbroschüre
2011
Arlt, D./Hoppe, I. & Wolling, J. (2011): Climate Change and Media Usage: Effects on Problem Awareness and Behavioural Intentions. In: International Communication Gazette 73 (1-2): 45-63.
2010
Arlt, D. & Wolling, J. (2010): Energiebewusstsein 2009. Ergebnisse einer repräsentativen Bevölkerungsumfrage in Thüringen zu energiebezogenen Einstellungen und Verhaltensweisen. Ilmenau. > Download der Ergebnisbroschüre
2010
Arlt, D./Hoppe, I. & Wolling, J. (2010): Klimawandel und Mediennutzung. Wirkungen auf Problembewusstsein und Handlungsabsichten. In: Medien & Kommunikationswissenschaft 58 (1): 3-25. 
2010
Arlt, D./Bräuer, M. & Wolling, J. (2010). Rentnerdemokratie oder Mehrgenerationenhaus? Politische Potenziale und Risiken der Zielgruppe 50plus im Netz. In: Köster, J./Schultheiss, D. (Hrsg.) (2010): Doppelklick statt Doppelherz? Medien und die Zielgruppe 50plus. Ilmenau: Univ.-Verl. Ilmenau, S. 13-40.
2009
Arlt, D. & Westermann, D. (2009): Energy efficiency enabled by systematic integration of end consumers by using an innovative interface. In: Preceedings des 54. Internationales Wissenschaftliches Kolloquium (IWK), Paper ID 101 (peer reviewed).
2008
Arlt, D./Pöschl, S. & Döring, N. (2008). Getting No Answer? An Experimental Study on Unavailability in SMS Communication. In K. Nyiri (ed.) Integration and Ubiquity. Towards a Philosophy of Telecommunications Convergence. pp. 169-177. Vienna, Passagen Verlag.
2008 Arlt, D. (2008): Nicht-Erreichbarkeit in der Mobilkommunikation. Eine medienpsychologische Experimentalstudie zur SMS-Kommunikation. In: Döring, N./Wolling, J.(Hrsg.): Kommunikationswissenschaft interdisziplinär. Ilmenau: Univ.-Verl. Ilmenau. Download des Buchs

Vollständige Publikations- und Vortragsliste

Vorträge
2017 Arlt, D., Hoppe, I., De Silva-Schmidt, F. & Brüggemann, M. (2017). Climate Engagement in a Digital Age: Exploring the Drivers of Participation in Climate Discourse Online in the Context of COP21. Vortrag auf der ICA-Konferenz 2017. San Diego, USA.
2017 Schmitt, J. B., De Silva-Schmidt, F., Arlt, D., Hoppe, I. & Brüggemann, M. (2017) Let’s Talk about It! The Effects of Conversation on the Interplay of Trust in Climate-Related Information and Confidence in Collective Agency to Protect Climate. Vortrag auf der ICA-Konferenz 2017. San Diego, USA.
2017
Dalmus, C., Metag, J. & Arlt, D. (2017). Was bewegt die Bürger dazu, das Thema Flüchtlinge online zu kommentieren? Eine Analyse der Einflussfaktoren auf das Verfassen von Online-Kommentaren zum Thema Flüchtlinge. Vortrag angenommen für die Jahrestagung der DGPuK-Fachgruppe Politik und Kommunikation vom 16.-18. Februar 2017 in Jena.
2017
Metag, J., & Arlt, D. (2017). Das Konstrukt Themenverdrossenheit - Theoretische Konzeptualisierung und Skalenentwicklung. Vortrag angenommen für die Jahrestagung der DGPuK-Fachgruppe Rezeptions- und Wirkungsforschung vom 26.-28. Januar 2017 in Erfurt.
2017
Schmitt, J. B., De Silva-Schmidt, F., Arlt, D., Hoppe, I., & Brüggemann, M. (2017). Gut, dass wir drüber gesprochen haben?  Die Bedeutung interpersonaler Kommunikation für die Beziehung von Vertrauen in klimabezogene Informationen und kollektive Wirksamkeitsüberzeugungen im Hinblick auf Klimaschutz. Vortrag angenommen für die Jahrestagung der DGPuK-Fachgruppe Rezeptions- und Wirkungsforschung vom 26.-28. Januar 2017 in Erfurt.
2016
Hoppe, I., Arlt, D., Brüggemann, M. & De Silva-Schmidt, F. & J. Schmitt (2016). The audience is present but the curtain remains closed – Media reception during an international climate event. Vortrag auf der ECREA-Konferenz, 9.-12. November 2016 in Prag.
2016
De Silva-Schmidt, F., Brüggemann , M., Hoppe, I., Arlt, D., & J. Schmitt (2016) Interpersonal communication about climate change: From weather forecast to climate conference. Vortrag auf der ECREA-Konferenz, 9.-12. November 2016 in Prag.
2016
Wolling, J. & D. Arlt (2016). Who wants the media to be biased?  Exploring people’s information exposure, quality expectations and bias perceptions in the context of public debate on refugees. Vortrag auf der ECREA-PreConference “Prague Media Point: Media and Migration”, 7.-9. November 2016 in Prag.
2016
Arlt, D. (2016). The media’s representation of the political discourse on fracking in Switzerland. Vortrag auf der IAMCR-Jahrestagung, 27.-31. Juli 2016 in Leicester.
2016
Arlt, D. (2016). Is the German media biased? Insights in people’s perceptions of bias in media coverage on the refugee controversy. Vortrag auf der IAMCR-Jahrestagung, 27.-31. Juli 2016 in Leicester.
2016
Arlt, D. (2016). Leserkommentare als potentielle Counterpublic Spaces. Ein Vergleich des öffentlichen Diskurses zwischen journalistischen Onlineangeboten und Leserkommentaren am Beispiel von Fracking. Vortrag auf der DGPuK-Jahrestagung, 30. März – 1. April 2016 in Leipzig
2015
Arlt, D., Wolling, J. & M. Bräuer (2015). Reframing renewable energies after Fukushima? An international comparison of changes in the media’s framing of renewable energies. Vortrag angenommen für die IAMCR-Jahrestagung, 12.-16. Juli 2015 in Montreal, Canada.
2015
Zeh, R., Arlt, D., Lang, M. & S. Merkle (2015). Who is leading in the energy discourse? A content analysis on the influence of different actors within the energy debate in the German press coverage. Vortrag angenommen für die IAMCR-Jahrestagung, 12.-16. Juli 2015 in Montreal, Canada.
2015
Zeh, R., Arlt, D., Lang, M. & S. Merkle (2015). Wer dominiert den deutschen Energiediskurs in den Medien? Eine Analyse zum Einfluss unterschiedlicher Akteure auf die Berichterstattung über die Energiewende. Vortrag auf der Tagung Energiediskurs, 29. Juni 2015 in Winterthur.
2015
Schmid-Petri, H., Adam, S., Arlt, D., Reber, U. & T. Häussler (2015). Zwischen nationaler Verankerung und Transnationalität. Die massenmediale Berichterstattung über das globale Thema Klimawandel. Deutschland, Großbritannien, Schweiz und USA im Vergleich. Vortrag auf der SGKM-Jahrestagung, 13.-14. März 2015 in Bern.
2015
Zeh, R., Arlt, D., Lang, M. & S. Merkle (2015). (Un-)wissenschaftlicher Energiediskurs? Eine Analyse zum Stellenwert der Wissenschaft in der deutschen Presseberichterstattung über die Energie-wende. Vortrag auf der Jahrestagung der Ad-hoc-Gruppe „Wissenschaftskommunikation“, 30. und 31. Januar 2015 in Jena.
2014
Arlt, D. & Wolling, J. (2014). Fukushima Effects on Media Coverage and Attitudes in Germany. Vortrag auf der ICA-Conference, 22-26 May 2014 in Seattle.
2014
Arlt, D. & Wolling, J. (2014). Fukushima Effects on Media Coverage and Attitudes in Germany. Vortrag angenommen für die ICA-Conference, 22-26 May 2014 in Seattle.
2014
Wolling, J. & Arlt, D. I. (2014). Informieren oder Framen? Zum Einfluss der Medienberichterstattung auf Wissen, Wahrnehmungen und Einstellungen der Bürger zur Energiewende. Vortrag auf der Jahrestagung der Ad-hoc-GruppeWissenschaftskommunikation, 31.1.-1.2. 2014 in Zürich.
2013 
Arlt, D. (2013). Individual Media Effects on Attitudes towards Nuclear Power. Vortrag angenommen für die IAMCR-Jahrestagung, 25.-29. Juni 2013 in Dublin.
2013 
Arlt, D., Wolling, J. & Porten-Cheé. P. (2013). Information-seeking between energy policies and energy saving: Attitude-behavior-relations as influencing factors to explain the information-seeking behavior on energy related information in Germany. Vortrag angenommen für die IAMCR-Jahrestagung, 25.-29. Juni 2013 in Dublin.
2013 
Wolling, J., Bräuer, M., Arlt, D. & Hoppe. I. (2013). Reframing Renewable Energies after Fukushima? Vortrag auf der SGKM-Jahrestagung, 12.-13. April 2013 in Winterthur.
2012
Wolling, J., Arlt, D., Hoppe, I. & Bräuer, M. (2012). Media Use, Knowledge and Attitudes Towards Climate Change in Europe. Vortrag bei der ECREA Pre-Conference: Communicating Climate Change III - The Audience Perspective, 23. Oktober 2012 in Istanbul.
2011
Arlt, D. & Wolling, J. (2011). Media Coverage and Public Opinion about Nuclear Power in Germany.  Vortrag bei der IAMCR-Jahrestagung, 13.-17. Juli 2011 in Istanbul.
2011
Hansen, A., Arlt, D., Vicente, M., Tong, J. & Wolling, J. (2011). Framing and Cultural Resonances in Television News Coverage of COP15 United Nations Climate Change Conference.  Vortrag bei der IAMCR-Jahrestagung, 13.-17. Juli 2011 in Istanbul.
2010
Arlt, D. (2010). Intercultural Comparison of the Effects of Different Media Presentations on Climate Change Awareness. Vortrag bei der ECREA-Conference, 12.-15. Oktober 2010 in Hamburg.
2010
Arlt, D. & Wolling, J. (2010). German Media Coverage of the UN Climate Change Conference. IAMCR- Jahrestagung, 18.-22. Juli 2010 in Braga (Portugal).
2009
Arlt. D., Schlegel, S. & Westermann, D. (2009). Potentials of Demand Side Management in Domestic Applications.  Vortrag auf dem International Congress of Energy and Environment Engineering and Management (IIICIIEM), 25.-27. November 2009 in Portalegre (Portugal).
2009
Arlt, D. & Westermann, D. (2009). Energy efficiency enabled by systematic integration of end consumers by using an innovative interface. Vortag beim 54. IWK-Kolloquium, 7.-10. September in Ilmenau. 
2009
Arlt, D., Hoppe, I., Wolling, J.  (2009). Climate Change and Media Use. Vortrag bei der IAMCR-Jahrestagung, 21.-25. Juli 2009 in Mexico City.
2008
Arlt, D.  (2008). Getting No Answer? An Experimental Study on Unavailability in SMS Communication. Vortrag beim International Congress of Psychology (ICP), 20.-25. Juli 2008 in Berlin. 
2008
Arlt, D.  (2008). "More than just Talk on the Move" - Mobile Communication in Germany.  Vortrag bei der Algerian-German International Confernce on New Technologies and their Impact on Society (AGICNT), 4.-7. Mai 2008 in Sétif (Algeria). 
2008
Arlt, D.  (2008). Getting No Answer? An Experimental Study on Unavailability in SMS Communication. Vortrag bei der GOR, 10.-12. März 2008 in Hamburg. 
2007
Arlt, D. & Pöschl, S. (2007). Getting No Answer? An Experimental Study on Unavailability in SMS Communication. Vortrag bei der Konferenzreihe Communications in the 21st Century. "Towards a Philosophy of Telecommunications Convergence", 27.-29. September 2007 in Budapest.

In ihrer Forschung beschäftigt sie Dorothee Arlt mit Inhalten, Rezeption und Wirkung medialer Kommunikation mit Fokus auf Politik, Energie und Klimawandel. Der Schwerpunkt ihrer aktuellen Forschungsaktivitäten liegt auf der Untersuchung der Bedingungen und Folgen politischer Kommunikation und Partizipation im Spannungsfeld zwischen Online- und Offline-Welt. Konkret beschäftige sich Dorothee Arlt derzeitig mit der Beziehung zwischen der Wahrnehmung der Qualität medialer Berichterstattung, politischen Einstellungen und Partizipation.

Forschungsinteressen

  • Politische Kommunikation: Inhalte, Nutzung und Wirkung
  • Rezeption und Wirkung medialer Kommunikation
  • Online-Kommunikation
  • Energie- und Wissenschaftskommunikation

Lehre als Gastprofessorin am Institut für Publizistikwissenschaft und Medienforschung (IPMZ) an der Universität Zürich

  • Politisierung und Kriminalisierung von Minderheiten in der öffentlichen Kommunikation
  • Nutzung und Wirkung politischer Inhalte in einer digitalisierten Medienwelt
  • Die Ursachen und Folgen von Medienverdrossenheit


Liste früherer Lehrveranstaltungen

  • Seit Juni 2013 stellvertretende Sprecherin der Working Group Environment, Science and Risk Communication der International Association for Media and Communication Research (IAMCR)
  • International Communication Association (ICA)
  • Deutsche Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK)
  • Schweizerischen Gesellschaft für Kommunikations- und Medienwissenschaft (SGKM)
  • International Environmental Communication Association (IECA)